Zugrestaurant schließt, weil der Zug Verspätung hat

Posted on März 17, 2013

0


Auf Facebook habe ich am Freitag ein Rätsel gepostet, das sich im verspäteten ICE von Berlin nach Frankfurt kurz hinter Kassel gestellt hat: „Verehrte Bahnreisende, ich bitt noch einmal um Ihre Aufmerksamkeit. Aufgrund unserer Verspätung von nach wie vor 70 Minuten wird unser Zugrestaurant und unser Zugbistro zwischen Fulda und Frankfurt leider geschlossen bleiben. Wir bitten um Verständnis.“

Im Waggon ging ein gemeinsames Rätselraten los, wie sich dieser Zusammenhang erklärenlässt – die Auflösung kam dann ein paar Minuten später. Wir Bahnreisenden haben mit unseren Tipps alle daneben gelegen. Einige von euch haben bereits auf Facebook Tipps geäußert, andere haben mich heute persönlich gefragt. Recht hatte übrigens niemand – das auf Facebook ausgelobte Fahrgsastrecht bleibt jetzt erst mal im Pott. Das ist auch gut so, denn wie ihr bestimmt gelesen habt, habe ich ja letztlich auch ganz knapp keine Fahrgastrechte bekommen und hätte sie so gar nicht verteilen können…

Hier jetzt aber endlich die Lösung:

Das Restaurantpersonal fährt nicht die ganze Strecke von Berlin nach München mit, sondern steigt normaler Weise in Frankfurt in einen Zug um, der die Mitarbeiter wieder zurück nach Hause nach Berlin bringt. Den Zug hätten wir natürlich nicht mehr erreicht, er kam uns kurz hinter Hanau entgegen. So mussten die Kollegen in Fulda aussteigen, um ihn noch zu erwischen. In Frankfurt ist dann ein anderes Team zugestiegen und bis München weitergefahren. Eigentlich ganz logisch… 🙂

Advertisements
Posted in: Bahnfahren